Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Hygienische und ökologische Möglichkeit zur Maskenaufbewahrung

Wir haben auf der Basis von Empfehlungen des BAG und SRF «Puls» eine Lösung aus Papier entwickelt.

Plastik-Hüllen für Hygienemasken sind aus wissenschaftlicher Sicht ungeeignet, da sie nicht luftdurchlässig sind und die Masken darin nicht trocknen.
Wir bringen eine in zweierlei Hinsicht sauberere Alternative aus Papier auf den Markt: hygienischer und zu 100 Prozent biologisch abbaubar.

Das Gesundheitsmagazin «Puls» im SRF hat in einem <a href="https://brandaffairs.us8.list-manage.com/track/click?u=e7f894a602f3a38b42b20fe4e&id=14cf0d5249&e=9985a7dc04" target="_blank">Beitrag vom 24. August 2020</a> explizit von Plastikhüllen abgeraten. Man solle seine Maske zwischen dem Tragen, beispielsweise auf dem Weg vom öffentlichen Verkehrsmittel in ein Ladengeschäft, «nicht in einen Plastiksack» verpacken. Dass eine Maske beim Tragen durch die Atemluft feucht und warm wird und nicht in Plastik verpackt gehört, liegt eigentlich auf der Hand. «Da bleibt sie feucht. Das mögen die Viren», so der Originalton von «Puls» dazu. Und auch das BAG schreibt in seinem <a href="https://brandaffairs.us8.list-manage.com/track/click?u=e7f894a602f3a38b42b20fe4e&id=54f9359137&e=9985a7dc04" target="_blank">Leitfaden zum korrekten Umgang mit Masken</a>: «Bewahren Sie Ihre Maske in einer Papiertüte oder einem Briefumschlag auf», und gibt zu bedenken: «Die Viren überleben zudem auf Plastik länger als auf Papier.»
 
Wir haben auf diesen Hinweis schnell reagiert und bieten ab sofort Hüllen aus Papier zur sicheren Verstauung von Hygienemasken an. Die Papierverpackungen sind für Einwegmasken, die mehrmals an einem Tag getragen werden, wie auch für Stoffmasken geeignet, die generell öfter benutzt werden können. Die auch «Mask Bag» genannten Papierhüllen werden nach dem Cradle to Cradle®-Prinzip produziert und bestehen somit aus für Mensch und Umwelt zu 100 Prozent gesunden Materialien. Diese sind sicher für biologische Kreisläufe und auch für Lebensmittelverpackungen zertifiziert. 
 
Die Papierhüllen für Hygienemasken, die im Unterschied zu den Hüllen aus Plastik im Emmental und nicht in Shanghai produziert werden, können ab sofort in unserem eigenen Onlineshop auf <a href="https://brandaffairs.us8.list-manage.com/track/click?u=e7f894a602f3a38b42b20fe4e&id=b8c36dc28d&e=9985a7dc04" target="_blank">www.maskbag.ch</a> bestellt werden. 

Die Maskbag können auch auf Firmen oder Institutionen personalisiert werden und so als Geschenk für Mitarbeiter oder Kunden eingesetzt oder weiterverkauft werden.