Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Welterschöpfungstag

Die Weltbevölkerung wirtschaftet so, als hätte sie 1,7 Erden zur Verfügung

Die Lösung heisst CradletoCradle – wir kommen in Zukunft definitiv nicht um kreislauffähige Produkte herum.

Aus dem Artikel:
Welterschöpfungstag – seit dem 1. August sind alle Ressourcen aufgebraucht.

Der sogenannte Welterschöpfungstag fällt in diesem Jahr bereits auf den 1. August und ist damit einen Tag früher als vor einem Jahr. Zum Stichtag am kommenden Mittwoch sind alle Ressourcen aufgebraucht, die auf der Erde innerhalb eines Jahres nachwachsen können – und damit nachhaltig zur Verfügung stehen, wie die Umweltorganisation WWF mitteilte. Demnach findet der Welterschöpfungstag immer früher statt. In den 1970-Jahren lag er der Mitteilung zufolge noch im November.

Auch die Schweiz kann nicht mit einer Vorbildfunktion glänzen. Sie liegt beim Ressourcenverbrauch über dem weltweiten Schnitt: «Um den weltweiten Ressourcenhunger zu stillen, verbraucht die Weltbevölkerung aktuell rund 1,7 Erden. Wenn aber die gesamte Weltbevölkerung wie Herr und Frau Schweizer leben würde, benötigten wir jährlich sogar deren drei», schreibt der WWF.