Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Wie ökologisch steht die Buchproduktion aktuell tatsächlich da?

Das Magazin des Schweizer Buchhändler-/Verleger-Verbandes zur Verwendung des Schlagworts «klimaneutral»

«Ökologisch produzieren wäre möglich», beantwortet das SBVV Magazin die Frage «Wie ökologisch steht die Buchproduktion aktuell tatsächlich da?» Die Publikation des Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verbandes schreibt in ihrer aktuellen Ausgabe: «Viele Verlage bezeichnen sich oder Teile ihrer Produktion als klimaneutral», und es ist unüberhörbar, dass in der Aussage eine Anklage mitschwingt.

«Es wäre sehr wichtig, dass sich die Nachfrage nach Cradle-to-Cradle steigert», wird dann auch Markus Vögeli an erster Stelle zitiert. Der Artikel beginnt die «Rundreise durch das weltengrosse Thema im Herzen der Schweiz – und zwar dort, wo Bücher gedruckt werden. Die Druckerei Vögeli im Emmental gehört zu den innovativsten Druckereien der Welt, was Umweltverträglichkeit anbelangt. Sie ist heute schon auf dem Stand, dass alle verwendeten Papiere, Pappen und Drucksubstanzen in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt werden können. Die Druckerei ist zertifiziert mit Cradle-to-Cradle Gold, das ist die umfassendste Materialzertifizierung, die es aktuell gibt.»

Und genau deshalb müsste die Überschrift des Titels auch «Ökologisch produzieren IST möglich» lauten. Schliesslich hatte Vögeli schon 2019 das weltweit erste zu 100 Prozent nachhaltig produzierte Buch hergestellt, das komplett kreislauffähig ist und somit beispielsweise kompostiert werden kann. «Drei Schritte zum Paaradies» von Andrea Frölich Oertle und Peter Oertle ist damals im Edition Spuren-Verlag, Winterthur erschienen, weitere Bücher und Magazine folgten und folgen – Cradle to Cradle Certified™ Gold, dem nachhaltigsten aller nachhaltigen Produktionsansätze. Denn umweltfreundlicher als Cradle to Cradle® und zu 100 Prozent biologisch abbaubar geht nicht.